Luxor Tempel Widder
Luxor Tempel Relief
Luxor-Tempel.de

Die Tempelanlage von Luxor in Ägypten

Luxor Tempel - eine Einführung

Widder-Allee, Luxor Tempel
Widder-Allee, Luxor Tempel


Der Tempel von Luxor


Der Tempel von Luxor wurde von Amenophis III. (1390 - 1352 v. Chr.) erbaut. Vermutlich auf den Resten wesentlich älterer heiliger Kultstätten, die seinerzeit von Mentuhotep und anderen Pharaonen errichtet wurden.


Neben der Tempelstadt Karnak gehört der Tempel von Luxor zu den bedeutendsten und am besten erhaltenen Monumenten Ägyptens. Doch nicht nur diese Tatsache macht die Kultstätte so interessant, sondern auch, dass der Tempel von Luxor durch eine Sphingenallee mit der etwa 2,5 km entfernten Tempelstadt Karnak verbunden war. Der Tempel von Luxor steht im Herzen Luxors und ist - obwohl von vielen Herrschern baulich erweitert - gedrungen, aber doch übersichtlich.


1886 wurde die Ausgrabung des Tempels von Luxor von keinem geringeren als Gaston Maspero, dem damaligen Leiter des Ägyptischen Museums und berühmten Agyptologen, angeordnet. Das Dorf Luxor wurde nämlich auf dem Sand, der den Tempel weitgehend verschlungen hatte, errichtet.


Die Grabungen sind bis heute noch nicht beendet, denn Funde wie zum Beispiel die Grube unter dem gepflasterten Hof des Amenophis III. im Jahre 1989, in der man mehrere, gut erhaltene Statuen fand, zwangen immer wieder zu Grabungspausen. Die entdeckten Statuen kann man übrigens im Museum von Luxor bestaunen.


Schon der Eingang des am östlichen Ufer des Nils gelegenen Tempels wirkt sehr imposant. Am 1. Pylon, erblickt man noch zwei sitzende und eine stehenden Statue des Ramses II. Schade nur, dass die anderen drei stehenden Bildnisse dieses Pharaos nicht mehr vorhanden sind. Auch von den beiden Obelisken vor den Ramses-Figuren kann man heute nur noch einen bewundern. Der zweite Obelisk, so hat man bei Nachforschungen herausgefunden, ziert heute die Mitte des "Place de la Concorde" in Paris. Er soll 1836 als Geschenk von Mohammed Ali an Frankreich geschickt worden sein.


Sicher will man vom Tempel von Luxor noch mehr erfahren, dabei ist es unwichtig, ob man ihn schon einmal real vor sich gesehen hat oder nur aus Dokumentationen jeglicher Art kennt. Seit 1979 gehört dieser Tempel laut UNESCO zum kulturellen Welterbe, und das, wie es scheint, vollkommen zu Recht.


Hier noch einige Webtipps zum Thema Reisen:

Portugal Reisen, Spanien Reisen, Griechenland Reisen

Reiseführer


© 2006 www.luxor-tempel.de

Sitemap